Willkommen beim Wiener Sport-Club
WB: Wiener Sport-Club verteidigt U17-Titel (mit Video) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rainer Müllauer   
Mittwoch, den 25. Mai 2016 um 11:25 Uhr
WSC-U17 in Innsbruck

Mit Siegen in den letzen beiden Saisonspielen hat der Wiener Sport-Club die österr. U17-Meisterschaft 2015/2016 makellos und mit blütenweisser Weste gewonnen. Gegen Bregenz/Dornbirn wurde mit angezogener Handbremse der erwartete Pflichtsieg eingefahren, und auch im entscheidenden Spiel gegen die zweitplatzierte ORF SV behielten die Schwarz-Weissen souverän die Oberhand.
Weiterlesen...
 
Fechten: 4x Edelmetall bei den Wiener Jugendmeisterschaften PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Johannes Hradez   
Dienstag, den 24. Mai 2016 um 09:50 Uhr

Bei den Wiener Jugendmeisterschaften konnten unsere Nachwuchsfechter vier Medaillen holen. Herausragend war dabei natürlich der Meistertitel für Yannick Hackenberg in der Kategorie Jugend C (U12).

Weiterlesen...
 
Fechten: Silber bei den österreichischen Meisterschaften! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Johannes Hradez   
Sonntag, den 08. Mai 2016 um 20:19 Uhr

Bei den am siebenten Mai in Graz ausgetragenen österreichischen Meisterschaften der Kadetten (U18) konnten wir erstmals in unserer Geschichte eine Damensäbelmannschaft in dieser Altersklasse stellen, und: Unsere Fechterinnen schlugen sich bei dieser Premiere hervorragend!

 

 

 

Weiterlesen...
 
Fechten: Solides Auftreten bei den ÖAKM PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Johannes Hradez   
Mittwoch, den 20. April 2016 um 12:17 Uhr

Am 16. April wurden die Österreichischen Akademischen Meisterschaften, ein Ranglistenturnier der Allgemeinen Klasse unter tschechischer Beteiligung, im USI Sportzentrum auf der Schmelz ausgetragen. Das erfreulichste aus WSC Sicht vorweg: Alle fünf von uns genannten Fechter konnten Ranglistenpunkte erzielen!

Weiterlesen...
 
Die neuen Statuten, für den Fall der Rückkehr des Fußballs in den WSC PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Raml   
Freitag, den 15. April 2016 um 10:24 Uhr

Nie wieder wollen wir beim Wiener Sport-Club, so wie 1994 und 1997, in Gefahr kommen, in eine Insolvenz zu geraten.


Das war neben der Philosophie, ein Sportverein auf breiter Basis mit einem großen Sportangebot in Hernals zu sein, die Basis für einen neuen Statutenentwurf, der alle Möglichkeiten im gesetzlichen Rahmen ausschöpfen soll, um das gesetzte Ziel zu erreichen.

 

Die Details dazu im Folgenden:

 

 

1. Aufsichtsrat


Es wird gemäß § 5 (4) des Vereinsgesetzes ein Aufsichtsorgan als neues Vereinsorgan eingeführt.

Es orientiert sich im Wesentlich an dem in der Wirtschaft üblichen Aufsichtsrat, der vor allem die wirtschaftliche Gebarung des Vereines kontrollieren soll.

Dazu erhält er umfangreiche Rechte der Einsicht und Möglichkeiten der Korrektur. Er muss u.a. das Budget und jede relevante Änderung sowie weitere klar definierte Vorgänge, die wesentlichen Einfluß auf die finanzielle Entwicklung des Vereines haben, vorab genehmigen.



2. Rücklagen- & Förderfonds


Aus den Mitgliedsbeiträgen der WSC Fußball Mitglieder wurde über die letzten Jahre ein ansehnlicher Betrag angespart, der in einen Rücklagen- & Förderfonds überführt wird, welcher für außerordentliche Sonderausgaben zur Verfügung stehen soll.

Dieser Fonds soll zusätzlich jährlich mit einem kleinen Beitrag vom Jahresbudget der einzelnen Sektionen (0,5%) weiter gespeist werden.

Für besondere Zwecke zur Förderung von Projekten in den Sektionen (v.a. Nachwuchs) wird der Vorstand berechtigt, dafür Geld aus dem Fonds bereit zu stellen.

 

 

3. Umfangreicher Schutz der Marke


Um möglichst großes Einvernehmen im Verein herzustellen, bedürfen entscheidende Änderungen nun mehr einer 3/4 statt der 2/3 Mehrheit.

Änderung von Vereinsname, -farben und -wappen sowie deren Vermarktungsrechte benötigen sogar eine Zustimmung von 9/10 der stimmberechtigten Anwesenden.

 



4. Ausgewogenheit in der Leitung

 

Prinzipiell wählt die Mitgliederversammlung alle wichtigen Organe: Den Aufsichtsrat, das Präsidium, Teile des Vorstandes, die Rechnungsprüfer und das Schiedsgericht.

Damit die Sektionen aber mit mindestens einer Vertrauensperson im Präsidium vertreten sind, wählen die Sektionsleiter einen Vizepräsidenten direkt.

 

 

5. Haftung der Vereinsorgane

 

Verletzt ein Vereinsorgan seine Sorgfaltspflichten oder sonstige gesetzliche sowie statutarische Verpflichtungen, so haftet es gemäß dem Vereinsgesetz und den Statuten dem Verein nach den gesetzlichen Schadenersatzbestimmungen.

 

 

6. Zwingend aufzunehmende Antidoping- sowie Ethikparagraphen der Fachverbände, in denen der WSC Mitglied ist, wurden hinzugefügt.




Die wesentlichen Bestimmungen dieser Statuten sind für den WSC Vorstand eine Voraussetzung für die Rückkehr des Fußballes, da ohne umfangreiche Rechte der Kontrolle die Aufnahme des Fußballbetriebs in finanzieller Hinsicht nicht rechtfertigbar scheint.

 

Für konstruktive Kritik und Änderungsvorschläge, soferne sie nicht den Kern betreffen, sind wir aber dankbar.

 

Schließlich wollen wir eine möglichst breite Zustimmung für den vorgeschlagenen Weg erhalten.

 

 

LINK: Entwurf - Statuten 2016 (Version: 15. April 2016)

 

 

Im Namen des Vorstand des Wiener Sport-Club

 


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 71